Gern möchten wir noch mal zurückblicken und das alte Jahr Revue passieren lassen, denn viel ist passiert :

Das ganze Jahr haben wir die Eröffnung unserer familienintegrativen WG MOLE vorbereitet. Endlich konnten Anfang Oktober zwei unserer Kinder nach Auligk bei Groitzsch wechseln und dort bei unserer langjährigen Kollegin Gabi Neumann ein neues Zuhause finden. Auch in den WGs ANDY und DORO sind ab Dezember zwei neue Plätze entstanden, so dass wir aktuell 31 Kinder und Jugendliche in fünf Wohngemeinschaften betreuen. Durch die Erweiterung konnten neue engagierte ErzieherInnen und SozialpädagogInnen gewonnen werden, welche das bestehende Team unterstützen und bereichern.

2016 war auch geprägt von unglaublicher Unterstützung d urch viele Spenden : Gleich zu Anfang des Jahres unterstütze uns die Agentur 52.Breitengrad mit Layout und Druckarbeiten, so dass wir uns gut präsentieren konnten.

Im Frühjahr haben wir mit Marion Müller aus der Villa e.V. und ihren KollegInnen ein schönes Projekt zur wertschätzenden Kommunikation mit unseren Kindern der WGs ANDY, DORO und MAXI durchgeführt. Finanziert wurde es durch Spenden der ecovis and friends Stiftung. Auch viele neue Möbel konnten wir dank der ECOVIS WWS Steuerberatungsgesellschaft mbH in den WGs anschaffen.

Das ganze Jahr hat uns, wie schon die Jahre zuvor der Verein Zukunft für Kinder finanziell unterstützt. Dadurch konnten sechs individuelle Ferienfahrten für Kinder der WGs LUCA und MAXI, ein Fahrrad, ein Konzertbesuch, Fußballschuhe, ein Projekt Gewaltfreie Kommunikation der WG LUCA und eine Reittherapie für ein Kind der WG ANDY umgesetzt werden. Frau Sybille Reitz als unsere Ansprechpartnerin des Vereins begleitet uns dabei charmant und lebensnah.

Das Kindernachtrennen am 05.08.2016 war nicht nur für unsere teilnehmenden Kinder ein absolutes Ferienhighlight, auch alle anderen haben davon profitiert. Nicht zuletzt durch das super Engagement der Firma Frank Fahrzeugbau GmbH und den vielen fleißigen Helfern des Kindernachtrennens konnten die drei Bäder WG LUCA renoviert werden und ein Deeskalationstraining finanziert werden.

Die Besucher des Heimatvereinsfestes Frankenheim und Lindennaundorf hatten am ersten Septemberwochenende wieder die Gelegenheit beim Bogenschießverein „take a bow“ das Bogenschießen zu üben. Schon zum 2. Mal flossen die von den Bogenschießern gespendeten Gelder in den Sammeltopf für unseren Brotbackofen.

Und dann kam plötzlich der Leipziger Opernball!!! Dank des Hauptpreises der Tombola, einem Porsche 718 Boxster welcher von Porsche Leipzig GmbH zur Verfügung gestellt wurde, verkauften sich die Lose der Tombola so gut wie noch nie. Die Erlöse gingen an die Stiftung Leipzig hilft Kindern, welche unseren Förderantrag für die Ausstattung der geplanten Baby- WG und den Ausbau unseres Gartenhauses genehmigte und wir somit einen großen Teil der Tombola-​Erlöse des Opernballs Leipzig erhielten. Darüber hinaus gewannen wir durch den Opernball mit der Schauspielerin Melanie Marschke eine Projektpatin, die uns sofort ans Herz gewachsen ist und uns auch über den Opernball hinaus erhalten bleibt.

Spendenübergab

Auch nach der langen Ballnacht flaute die Welle der Zuwendungen nicht ab. Der Notsäckel Verein von Frau Ingrid Biedenkopf unterstützte uns finanziell und die Gewinner des Porsches, Familie Huber spendete uns kurzer Hand einen Renault Kleinbus für gemeinsame Ausflüge und Ferienfahrten. Das Motto der Familie Huber : Glück ist keine Einbandstraße !

Spendenübergaben

Und dann begann schon die Weihnachtszeit ! Das Waffelbacken der Deutschen Bank in Grünau war ein voller Erfolg, nicht nur in kulinarischer Hinsicht. Dank der Spenden der Deutschen Bank KundInnen können wir ein tolles Sommerferienprojekt in 2017 durchführen und neue IT für die WG ANDY anschaffen.

Die Spenden der Bundeswehr, der LAV Markranstädt, des Notars Schenkel und der CI-​Beteiligungsverwaltung GmbH werden wir auch für unser Großprojekt Brotbackofen verwenden.

Schon das dritte Jahr in Folge unterstützen uns die Familien Lessner und Bausch durch ihren Lichtermarkt am 1. Adventswochenende in Großzschocher vor der Kirche und ermöglichen uns dadurch immer wieder schöne Weihnachtsprojekte mit den Kindern.

Am 17.12.2016 veranstalteten wir erstmals einen öffentlichen Hofweihnachtsmarkt, an dem alle WG- und HofbewohnerInnen und alle KollegInnen teilnahmen und sich einbrachten. Mike Morrsion von optic by morrison sorgte mit seinen KundInnen wieder dafür, dass der Weihnachtsmann an diesem Tag für alle WG BewohnerInnen ein Geschenk dabei hatte. Dank vieler BesucherInnen, Kirchenchor, Theateraufführung, Märchenraten im Hexenhaus, Feuershow, leckerem Essen und nicht zuletzt super Wetter wurde der Hofweihnachtsmarkt ein wunderbares Erlebnis für Jung und Alt.

IMGP8706-46 IMGP8687

Die MitarbeiterInnen von EEX und den Stadtwerken bescherten unseren Kindern und Jugendlichen leuchtende Augen zum Weihnachtsfest. Jeder Wunsch, sei es als Einzel- oder WG-​Wunsch wurde erfüllt und liebevoll als Geschenk verpackt frei Haus geliefert.

Auch die Sparkasse Leipzig begleitet und unterstützt uns seit vielen Jahren. Insbesondere Michael Tiedke und sein Team sind mit immer wieder neuen kreativen Ideen eine nicht nur finanzielle Bereicherung für den GENERATIONENHOF.

Neu im Reigen der Unterstützer sind seit diesem Jahr die Round Tabler Leipzig. Gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen packten die Round Tabler fleißig im Garten mit an, versorgten die Kinder mit neuen Gartenwerkzeugen, installierten eine Nestschaukel und sorgten für verkehrstüchtige Fahrräder. Außerdem freuten sich die KollegInnen der WG MAXI über eine neue Matratze und ein neues Fahrrad wurde von einem Mädchen der WG MAXI begeistert in Empfang genommen.

IMG_0302 Fahrrad1 Fahrrad2

Auch viele Privatpersonen unterstützen uns schon seit vielen Jahren finanziell oder mit Sachspenden. So z.B. unser lieber Opa Hans Schmerwitz oder Frau Ina Werner. Durch ihre Hilfe konnten bereits mehrere Kinderzimmer mit schönen gebrauchten Möbeln und neuen Accessoires ausgestattet werden. Auch das Ehepaar Jörk Buch und Sabine Kalinke beschenkt uns zu jedem Weihnachtsfest mit einer riesigen bunten Weihnachtskiste und Jörk ist in seiner Funktion als Bauingenieur ein wichtiger Berater bei unserem Bauaktivitäten.

Und da sind wir auch schon bei unseren lieben Handwerkern. Zwar verdienen sie auch (ein wenig) Geld bei uns, aber ohne ihre Kreativität, ihr Mitdenken und ihre Zuneigung zu unserem GENERATIONENHOF wären wir nicht da, wo wir heute sind. Herzlichen Dank an Holm Renker, Robert Hühne, Kai Schmelzer, Michael Barkholdt und all die anderen.

Ganz viele liebe Menschen, die uns ehrenamtlich unterstützen haben wir hier nicht genannt. Bitte seid uns nicht bös – wir schätzen eure Arbeit und die Arbeit aller MitarbeiterInnen und HofbewohnerInnen unglaublich ! Ohne euch gäbe es den GENERATIONENHOF nicht ! Herzlichen Dank und auf ein schönes gemeinsames Jahr 2017 !

Im Namen aller GENERERATIONENHOFler – Sina Gado