Haben Sie noch eine Vor­stel­lung davon, wie es früher war, mit mehreren Gene­ra­tio­nen unter einem Dach zu leben und zu lieben? Genau das möchte der GENERATIONENHOF wieder ermög­li­chen!

Deshalb arbeiten wir nach fol­gen­dem Leitbild: Die Würde des Menschen, das Erleben von Gemein­schaft und Part­ner­schaft sowie die prak­ti­zierte Gleich­be­rech­ti­gung stehen im Mit­tel­punkt allen Handelns.

Eine gute soziale Ent­wick­lung kann nur gelingen, wenn es Men­schen­grup­pen schaffen, gemein­schaft­lich, die Freiheit und Indi­vi­dua­li­tät des Menschen achtend, mit­ein­an­der zu leben.
Auf Grund­lage eines ganz­heit­li­chen Men­schen­bil­des werden lösungs- und ziel­ori­en­tierte Hilfen zur Ver­bes­se­rung der Lebens­be­din­gun­gen und Per­spek­ti­ven der uns anver­trau­ten Menschen gemein­sam mit allen Betei­lig­ten ent­wi­ckelt.

Durch direkte und pass­ge­naue För­de­rung und Unter­stüt­zung, sowie Hilfe zur Selbst­hilfe wollen wir errei­chen, dass die vom GENERATIONENHOF betreu­ten Kinder, Jugend­li­chen, jungen Erwach­se­nen, Familien und älteren Menschen selbst­ver­ant­wort­lich grund­sätz­li­che Rechte und Pflich­ten wahr­neh­men können, sowie mit Toleranz und Soli­da­ri­tät gegen­über Anderen Ver­ant­wor­tung über­neh­men können.

Jeder Mensch soll befähigt werden, sich selbst zu folgen und sein Leben nach seinen eigenen, nur an ihm und seinem per­sön­li­chen Schick­sal zu mes­sen­den Maß­stä­ben zu führen und dabei unab­hän­gig von inneren und äußeren Zwängen, aus indi­vi­du­el­ler Einsicht handeln zu können.